Tipps für Familien

Wenn sich das Wetter ändert, ...

... dann schauen wir zum Himmel und spüren oft etwas. Wenn schönes Wetter kommt, hat man oft ein gutes Gefühl und beim Blick in den blauen Himmel kann man schon mal ins Träumen kommen. Wenn das Wetter schlecht wird, Sturm, Hagel oder Gewitter aufziehen, fühlen wir uns manchmal ängstlich und klein und erschrecken bei Blitz und Donner. In der biblischen Geschichte erleben die Freunde von Jesus so eine Sturm-Situation. Nicht im sicheren Haus, sondern in einem Boot mitten auf dem See. Jesus ist bei ihnen, aber er schläft. Da sprechen sie ihn an und erleben: Jesus beruhigt den Sturm und die Wellen, so dass auch sie wieder ruhig werden können. Wenn unsere Gedanken und unser Herz unruhig sind, können auch wir Jesus ansprechen und ihn bitten, sie zu beruhigen. Wenn am 22. Juni das Wetter schön ist, feiern wir gemeinsam unter freiem Himmel in Hopfen Gottesdienst (siehe Tipps für Familien). Wenn es einmal einen Regentag gibt, findest Du in den Bastelvorschlägen in den Downloads sicher eine schöne Anregung für zuhause. Wir wünschen Dir viel Freude dabei!