Pfarreiengemeinschaft Füssen
zurück

Neue Urnengrabstätte im Friedhof Weißensee

19.09.2017
St. Walburga - Weißensee

In den letzten Jahren hat sich im Bestattungswesen einiges geändert. War früher die Erdbestattung üblich, so hat sich die Anzahl der Urnenbestattungen in den letzten Jahren stark erhöht.

Außerdem ist es heute nicht mehr selbstverständlich, dass die Gräber der Verstorbenen von Angehörigen gepflegt werden können. Diese wohnen oft in großer Entfernung oder der Verstorbene hat keine Angehörigen mehr. Aus diesem Grund hat die Kirchenverwaltung auf die Veränderung in der Gesellschaft reagiert und ein Sammelgrab für Urnenbestattungen eingerichtet. Durch die Anbringung eines Namensteins bleibt der Verstorbene den nachfolgenden Generationen in Erinnerung. Ebenso sind anonyme Bestattungen möglich. Mit der Zahlung einer einmaligen Gebühr ist die Bereitstellung und Pflege der Ruhestätte abgedeckt.

Am Erntedanksonntag wurde nun das neue Urnenfeld nach dem Festgottesdienst geweiht.

zurück