Pfarreiengemeinschaft Füssen

Gebet

“Unfassbarer” Gott,

in der Apostelgeschichte habe ich gelesen, dass du vor den Augen der Jünger emporgehoben und ihren Blicken entzogen wurdest. Wie ist das zu verstehen? Auch mir entziehst du dich häufig. Ich kann dich nicht sehen und bekomme kein Gefühl für dich. Meine Blicke heften sich häufig auf andere Dinge und du gerätst völlig aus dem Blickfeld. Dabei wollte ich mich doch stärker mit dir befassen, und doch bleibst du meistens so unfassbar, unbegreiflich, unsichtbar.

Ich warte auf deinen Beistand, die Kraft aus der Höhe, die Energie deiner Vaterschaft, die Macht deiner Gedanken und doch bin ich oft überfordert mit den irdischen Dingen, die sich mir in den Weg stellen. Wo bleibt da Zeit meine Augen in deine Richtung zu wenden? Hilf mir dich zu suchen!

Amen.