Pfarreiengemeinschaft Füssen

Schutzkonzept

In Zeiten der Corona-Pandemie sind dafür bestimmte Vorkehrungen nötig. So kann jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Gottesdienstbesuchern zusammenkommen, um die Sicherheitsabstände wahren zu können. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Auch werden Begrüßungsteams am Kircheneingang die Besucher willkommen heißen, ihnen bei der Hände-Desinfektion helfen und ihnen die Wege zu den markierten Sitzplätzen zeigen. Die Abstandsregeln sind zu jedem Zeitpunkt des Gottesdienstes einzuhalten. Gläubige dürfen nur mit Mund-Nasenbedeckung und frei von Covid-19-Symptomen wie Fieber, Husten oder anderen Erkältungserscheinungen, am Gottesdienst teilnehmen. Es wird empfohlen, ein eigenes Gotteslob mitzubringen, wobei – wegen des erhöhten Infektionsrisikos beim Singen – nur sehr reduzierter Gemeindegesang möglich sein wird. Wie zu Beginn der Corona-Pandemie: Kein Weihwasser, kein Händeschütteln zum Friedensgruß, keine Mundkommunion. Kollektenkörbe wandern nicht von Hand zu Hand, sondern sind in den Gängen aufgestellt.