Pfarreiengemeinschaft Füssen

Gottesdienst to go

Impuls von Kaplan Christian Wolf

Jesus,

Jesus,manchmal verstehe ich dich wirklich nicht! Du sagst, wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert. Wie könnte ich meine eigenen Kinder nicht lieben? Das ist doch viel zu radikal. Du stellst mich doch hoffentlich nicht vor die Wahl zwischen meiner eigenen Familie und dir? Aber ich denke, die willst, dass wir an unserer Beziehung zu dir arbeiten. Das wir über all unserem Tun und Lassen dich nicht vergessen und die, die oft am Rand der Gesellschaft stehen. Denn wer diesen Kleinen auch nur einen Becher Wasser zu trinken gibt, der wird nicht um seinen Lohn kommen. Amen.

Evangelium

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Aposteln:
Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert,
und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.

Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert.

Wer das Leben findet, wird es verlieren;
wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es finden.


Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf,
und wer mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat.
Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten.
Wer einen Gerechten aufnimmt, weil es ein Gerechter ist, wird den Lohn eines Gerechten erhalten.

Und wer einem von diesen Kleinen auch nur einen Becher frisches Wasser zu trinken gibt,
weil es ein Jünger ist – Amen, ich sage euch: Er wird gewiss nicht um seinen Lohn kommen.

Matthäus, 10, 34-42

Jesus berühre mich