Pfarreiengemeinschaft Füssen
Seite zurück

Pfarrkirche St. Walburga

Die Kirche "St. Walburga, Philippus und Jakobus" ist die Pfarrkirche der Pfarrei Weißensee.

Ihre Ursprünge reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der untere Teil des quadratischen Turmes mit Faltdach stammt aus dieser Zeit. Das Kirchengebäude erfuhr in den Jahren 1350 und 1463 Erweiterungen. Von 1668 bis 1678 wurde die Kirche im Barockstil umgebaut. Der Wieskirchen-Baumeister Dominikus Zimmermann schuf 1715 den Hochaltar, in dessen oberem Teil sich ein Bild der Maria lactans (Muttergottes, die das Jesuskind stillt) befindet.

Die Kirche ist tagsüber geöffnet

Patrozinium St. Walburga: 25. Februar

Lage und Parkmöglichkeiten

Die Kirche St. Walburga liegt im Stadteil Weißensee, direkt an der Bundesstraße. An der Kirche stehen Parkmöglichkeiten eingeschränkt zur Verfügung.

Adresse

St. Walburga - Weißensee
Am Pfarrhof 3
87629 Füssen - Weißensee