Pfarreiengemeinschaft Füssen

Beichte

Regelmäßige Beichtgelegenheiten

In der Pfarreiengemeinschaft werden regelmäßig folgende Beichtgelegenheiten angeboten:

St. Mang, Füssen
Samstag, 17.00 - 17.30 Uhr

Zu den Acht Seligkeiten, Füssen
Sonntag, 17.30 - 18.00 Uhr (Winterzeit)
Sonntag, 18.30 - 19.00 Uhr (Sommerzeit)

Franziskanerkloster, Füssen
Samstag, 08.30 - 09.00 Uhr
Samstag, 14.00 - 15.00 Uhr

Darüber hinaus können sie sich zur Vereinbarung eines persönlichen Beichtgesprächs gerne an uns wenden.

Das Bußsakrament – Die heilige Beichte

„Gott, der barmherzige Vater, hat durch den Tod und die Auferstehung seines Sohnes die Welt mit sich versöhnt und den Heiligen Geist gesandt zur Vergebung der Sünden. Durch den Dienst der Kirche schenke er dir Verzeihung und Frieden. So spreche dich los von deinen Sünden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Es gibt viele Möglichkeiten der Sündenvergebung, aber nur das eine Sakrament der Beichte.

In zweifacher Hinsicht unterscheidet es sich von jeder anderen Form der Sündenvergebung: einmal durch das persönliche und geheime Bekenntnis der Schuld vor dem Priester; zum anderen dadurch, dass der Priester nicht nur um Vergebung bittet, sondern in der Vollmacht Christi von der Sünde losspricht.

Zur persönlichen Vorbereitung auf den Empfang dieses Sakramentes haben sich die „fünf B’s der Beichte“ bewährt:

  • 1. Besinnen
  • 2. Bereuen
  • 3. Bekennen (die eigentliche „Beichte“ im engeren Sinne)
  • 4. Büßen (der Priester gibt eine Aufgabe mit auf den Weg, um in der nächsten Zeit den Weg der Umkehr zu erleichtern
  • 5. Bessern

Jeder Gläubige ist dazu aufgerufen, zumindest einmal im Jahr seine Glaubens- und Lebenspraxis in dieser Weise zu überdenken und entsprechend ins Wort zu fassen. Besonders bietet sich dafür die Zeit vor Ostern an.

Das Inhalt des Beichtgesprächs unterliegt dabei strenger Geheimhaltung und ist als „Beichtgeheimnis“ sowohl von staatlicher als auch kirchlicher Seite geschützt. 

Frank Deuring
Stadtpfarrer

Telefon: 08362 / 6190
Video: Was bedeutet beichten?