Pfarrgemeinderats-Klausur

23.12.2022

So viele Angebote wie Blätter in einer Baumkrone

Der im Frühjahr neu gewählte gemeinsame Pfarrgemeinderat unserer Pfarreiengemeinschaft traf sich Anfang November zu seiner ersten Klausur.

Im Mittelpunkt des zweitägigen Treffens standen das „Zusammenwachsen und zusammen wachsen“. Die Pfarrgemeinderäte teilten zu Beginn miteinander, welcher Satz aus unserer Vision sie besonders anspricht und welche Ziele sie sich für die nächsten vier Jahre im Pfarrgemeinderat gesetzt haben. Auf diesem Geist-inspirierten Grund wuchs ein symbolisch gelegter Baum als Bild auf dem Boden des Pfarrheimsaals. Nach einem gemütlichen Abend mit netten Gesprächen und einer erholsamen Nacht trafen sich Alle am nächsten Tag wieder. Nun füllte sich das Bild des Baums mit Blättern. Jedes von ihnen stellte ein Angebot oder ein Team in unserer Pfarreiengemeinschaft dar. Alle legten Blatt um Blatt an die Äste und bestaunten die Fülle und Größe der lebendigen und auf Beziehung angelegten Arbeit in unserer Kirche von Füssen, Weißensee und Hopfen.

Nun ging es darum, gemeinsam näher hinzuschauen: Welche dieser Angebots-Blätter welken derzeit, weil nicht genügend Helfer für die Organisation und Durchführung da sind? Wollen wir in diese Angebote investieren und gezielt potenzielle Mitarbeiter ansprechen oder muss dieses Blatt weiter welken, ja wird es sogar aufgegeben? Ein paar wenige Angebote, darunter auch die Pfarrfeste in der Form von vor Corona, werden welken – so beschlossen es die Pfarrgemeinderäte. Aus welkem Laub kann aber Neues sprießen und sich entwickeln, darin waren sich alle einig.

Mit einem Kommunikationstraining und einem gemütlichen Kaffeetrinken endete der Klausurtag. Wer noch wollte, hatte noch die Gelegenheit zu einer Yoga-Einheit im Anschluss.

Eingerahmt und getragen wurde die Klausur von Gesang und Gebet um den Heiligen Geist und um Gottes besonderen Segen für die Arbeit in unserer Pfarreiengemeinschaft und aller Menschen die zu ihr gehören.

Sabrina Tiedtke